03. Dezember 2020

Touristik Winningen
verändert sich

Wir hatten bereits über anstehende gravierende Veränderungen für unseren Verein informiert, die sich durch Frank Hoffbauers Kündigung seines Arbeitsverhältnisses mit der Gemeinde Winningen ergeben. Dazu sind zwischenzeitlich verschiedene Presseberichte erschienen.


Frank Hoffbauer wird am 11. Dezember seinen letzten Arbeitstag im Rathaus haben und zum 31.12.2020 aus dem Dienst der Gemeinde ausscheiden. Das bedeutet gemäß unserer derzeitigen Satzung, dass er auch als Geschäftsführer unseres Vereins ausscheidet. Künftig wird Frank Hoffbauer kein offizielles Amt bei Touristik Winningen e. V. mehr bekleiden; gleichwohl hat er zugesagt, bei Bedarf weiterhin für Belange des Vereins ansprech bar zu sein.

Da die bisherige Personalunion von gemeindlichem Verkehrsamtsleiter und Geschäftsführer unseres Vereins künftig entfällt, werden wir die Aufgabenverteilung innerhalb unseres ehrenamtlichen Vorstandes neu gestalten. Das stellt für alle Vorstandsmitglieder eine Herausforderung dar, die wir aber gemeinsam bewältigen wollen. Schwerpunkte unserer Arbeit werden künftig die Ausrichtung des Ostereierkibbens sowie des Moselfestes incl. der Historischen Zinntafel mit der Ernennung eines Ehrenwinzers sein. Auch werden wir die Gemeinde bei der Auswahl und der Präsentation der Edition August Horch unterstützen. Andere Bereiche wie z. B. Ausschilderung und Pflege der Wanderwege, Journalistenbetreuung, Pressearbeit etc. werden künftig ausschließlich von der Gemeinde übernommen.

Die Stelle des hauptamtlichen Geschäftsführers wird nicht mehr besetzt. Die Aufgaben werden von den ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern übernommen. Zusätzlich wird eine Bürokraft auf 450-Euro-Basis beschäftigt. Agieren wird der Vorstand von einem von unserem Verein angemieteten Büro aus. Dort laufen künftig die Fäden der Vereinsarbeit zusammen, es steht auch ein Besprechungsraum für Vorstandssitzungen etc. zur Verfügung.

Normalerweise findet unsere Jahreshauptversammlung im Januar statt. Das ist allerdings unter den derzeitigen Gegebenheiten nicht planbar. In jedem Fall möchten wir eine Präsenzveranstaltung durchführen, an der möglichst viele unserer Mitglieder teilnehmen können. Die Versammlung, bei der unter anderem eine Änderung der Satzung beschlossen werden muss, wird daher auf einen späteren Termin verschoben.

Sie sehen, die ersten personellen und organisatorischen Weichen für unsere weitere erfolgreiche Vereinsarbeit sind gestellt. Wir schauen optimistisch in die Zukunft und sind sicher, dass Touristik Winningen e. V. ein maßgeblicher Faktor in Winningen bleiben wird.


Andreas Lang
Vorsitzender